Weißdorn

weißdorn frucht

  • Wissenschaftlicher Name: Crataegus monogyna bzw. Crataegus laevigata
  • Erscheinungsbild: Sommergrüner, dornig bewehrter Strauch von 2 - 6 m Höhe mit olivgrüner bis dunkelbrauner Rinde. Selten baumförmig bis etwa 10 m Höhe.
  • Blätter:  3 - 7 lappige Blätter (etwa 3 - 8 cm lang) mit keilförmigen Grund. Oberseite kräftig dunkelgrün, Unterseite heller. Ausser kleinen Haarbüscheln in Blattnervenwinkeln kahl.
  • Blüten: Reinweiße bis cremefarbene Blüten zahlreich in Doldenrispen. Blüte Mai/Juni.
  • Früchte: Scharlachrote glänzende Früchte (apfelähnlich nur viel kleiner), mehlig, säuerlich.
  • Vorkommen: An sonnigen und trockenen Standorten in ganz Mitteleuropa weit verbreitet.
  • Wissenswertes: Bei uns zwei Arten: Ein- und Zweigriffeliger Weißdorn. Ersterer häufiger vorkommend, bilden zusammen auch Bastarde. Weißdornhecken sehr dicht - früher zur Umzäunung von Weideflächen (Hag) verwendet - Name: Hagedorn. Außergewöhnlich hartes Holz für Werkzeugbau. In Volksheilkunde und Schulmedizin als Herzmittel in Verwendung.

Download Koordinaten Files: