Federgras

(c) Geller-Grimm
(c) Geller-Grimm
  • Wissenschaftlicher Name: Stipa pennata
  • Erscheinungsbild: Süßgras mit auffälligen, federartigen bis zu 30 cm langen Grannen
  • Weitere Merkmale: Horstgras mit aufrechten, bogig überhängenden Halmen von 30 - 100 cm Höhe. Grannen im unteren Teil gedreht, im oberen Teil mit weichen Haaren besetzt. Laubblätter 1,5 bis 2,5 mm breit, meist zusammengefaltet und mit pinselartigen Haaren an der Spitze. Blüte von Mai bis Juni.
  • Vorkommen: In Trocken- und Halbtrockenrasen auf sonnigen, trockenen Böden mit Schwerpunkt im pannonischen Osten Österreichs.
  • Gefährdung/Schutz: Regional gefährdet.
  • Verwendung: Federgräser werden in Niederösterreich als "Stoafedan" und "Wiesnhoa" bezeichnet. Zu Trockensträußen und als Hutschmuck verwendet.
  • Wissenswertes: Die Früchte sind Bohrfrüchte: Die Untergranne ist trocken gedreht, bei Feuchtigkeit dreht sie sich auf und bohrt sich ins Erdreich.

Download Koordinaten Files: